Fertigungs- und Metallbautechnik (1BFMF)

Ausbildungsziel

Die einjährige Berufsfachschule für Metalltechnik schließt mit einer Prüfung im praktischen Bereich ab. Der erfolgreiche Abschluss wird in der Fachrichtung Kraftfahrzeugtechnik und Metalltechnik als erstes Ausbildungsjahr  angerechnet; in den Fachrichtungen Fertigungstechnik und Metalltechnik kann dies angerechnet werden.

Inhalte der Ausbildung

Die einjährige Berufsfachschule für Metalltechnik vermittelt in Vollzeitform eine breite berufliche Grundbildung für ihr Berufsfeld. Unsere SchülerInnen erhalten neben einer erweiterten Allgemeinbildung fachbezogenes Wissen und berufspraktische Grundfertigkeiten. Diese werden in Form von fächerübergreifenden Projektbearbeitungen im Rahmen des Lernfeldunterrichts erarbeitet. Die theoretische Grundausbildung beinhaltet Aufgabenstellungen aus den Bereichen Technologie, Arbeitsplanung, Technische Mathematik und Computertechnik.

Während der praktischen Grundausbildung werden Fertigkeiten aus der Berufspraxis, wie z. B. der richtige Einsatz von Werkstoffen und Arbeitsgeräten vermittelt. 

Kosten der Ausbildung

  • Als öffentliche Schule besteht an der Geschwister-Scholl-Schule Leutkirch Schulgeld- und Lernmittelfreiheit im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen.
  • Fahrtkosten werden im Rahmen der Beförderungsbestimmungen zum Teil vom Schulträger bezuschusst.

Ort der Ausbildung

Die theoretische und praktische Ausbildung findet an der Geschwister-Scholl-Schule statt.

Um den Kontakt mit den künftigen Einsatzgebieten des Berufsfeldes frühzeitig herzustellen, absolvieren unsere SchülerInnen einen „Betriebstag“ pro Woche in einem Ausbildungsbetrieb.

Lernfeldunterricht

Der Lernfeldunterricht im fachpraktischen Bereich erfolgt in modern eingerichteten Schulwerkstätten. Der Lernfeldunterricht im fachtheoretischen Bereich beinhaltet Thematiken der Technologie, der Arbeitsplanung, der Technischen Mathematik sowie des Technologiepraktikums.

SchülerInnen mit Ausbildungs- oder Praktikumsvertrag absolvieren einen Teil der Ausbildung im Rahmen des „Betriebstages“ in Werkstätten ihres  Ausbildungsbetriebes.

Im Rahmen des schulischen Angebots können zusätzlich Wahlfächer belegt werden.

Aufnahmebedingungen

SchülerInnen, die an einer soliden Ausbildung im Metallgewerbe interessiert sind.

Aufnahmevoraussetzungen sind:

  • Hauptschulabschluss und
  • Vorvertrag oder Praktikumsvertrag mit einem Ausbildungsbetrieb

Eine Aufnahme von SchülerInnen ohne Hauptschulabschluss, ohne Vor- oder Praktikumsvertrag ist in Ausnahmefällen möglich. Darüber entscheidet die Schulleitung.

Stundentafel

Unterrichtsfächer Wochenstunden

Allgemeinbildende Fächer

4

Deutsch 1
Gemeinschaftskunde 1
Religionslehre 1
Wirtschaftskompetenz 1

Lernfeldunterricht/Fachtheorie

9

Berufsfachliche Kompetenz  
Projektkompetenz  

Lernfeldunterricht/Fachpraxis

18

Berufspraktische Kompetenz  

Pflichtstundenzahl

33

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt bis zum 1. März über das Sekretariat der Geschwister-Scholl-Schule Leutkirch.

Anmeldeunterlagen

  • Anmeldeformular
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Passbild
  • Kopie Halbjahreszeugnis / Jahreszeugnis
  • Bewerbungsanschreiben
  • Abschlusszeugnis bisherige Schule

Zur Anmeldung genügt zunächst das letzte Halbjahreszeugnis. Für die endgültige Aufnahme muss eine beglaubigte Kopie des letzten maßgebenden Abschluss- bzw. Jahreszeugnisses nachgereicht werden.